• Name
    Maria
  • Betreff
    Kosten Dexcom
  • Frage
    Hallo
    Kann mir jemand mitteilen, welche Kosten man für den Dexcom selber trägt. (Miete?)
    danke

Antwort schreiben

Abgegebene Antworten werden nach einer Qualitätskontrolle von den Administratoren des Tools freigegeben.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Antworten  

#4 Djana 05:26 14.07.2015
Hallo zusammen

Unser Sohn (5J) trägt seit März 15 Dexcom G4 und es funktioniert gut.
Seit vorsichtig mit dem Empfänger. Sollte dieser durch Aeussere Einwirkung Schaden nehmen, bezahlt die KK die Kosten nicht. Der Neuwert des Empfängers beträgt CHF 1944.-
Uns ist das genau passiert und wir versuchen jetzt die Kosten über die Hausratversicherung zu decken.
Liebe Grüsse, Djana
Zitieren
#3 Lukas Meyer 06:58 10.07.2015
KK bezahlt:

- Empfänger: Miete 110.--/Monat
- Sensoren: 300.-- pro 4 Stück
- Transmitter: 1 Stück pro Kalenderjahr (wenn er vorher aussteigt --> mit Roche diskutieren.....)

Für ein Jahr grob kalkuliert:
ca. 230.-- die du selber zahlst (365 Tage geteilt durch 12 Tage Tragedauer x 7.50 pro Sensor die du selber zahlst.

Natürlich sind alle Kosten zuerst der Franchise und dem Selbstbezahlt 10% bis maximum 350.-- unterstellt, aber die erreichst du sowieso bei einem Diabetes-Kind mit allem anderen.

Gruss Lukas
Zitieren
#2 Lukas Meyer 06:57 10.07.2015
Salü

Ich bin etwas anderer Meinung von Barbara und meine es sieht so aus (wir haben den Dexcom bei uns im Einsatz):

Krankenkasse bezahlt alles ausser zu 100% ausser bei den Sensoren pro 4 Stück nur 300.-- anstatt 330.-- (hier also 10% nicht gedeckt).
Ein Sensor funktioniert offiziell 7 Tage, wir stoppen/starten ihn dann jeweils nochmals und lassen ihn weitere 5-7 Tage dran.
Der Transmitter lebt offiziell 6 Monate, die KK zahlt aber nur 1 Stück pro Kalenderjahr. Unserer hält jetzt bereits mehr als 9 Monate und allenfalls würde Roche ihn ersetzen wenn die KK dann mal nicht zahlt....(inoffiziell)
Zitieren
#1 Barbara Krynski 07:56 09.07.2015
Hallo Maria,

wenn das CGM-System ärztlich verordnet ist, zahlst du in der Grundversicherung jeweils 10% Selbstbehalt. Mit Hilfe der Angaben in der Migel-Liste (siehe hier: http://www.bag.admin.ch/themen/krankenversicherung/00263/00264/04184/index.html?lang=de&download=NHzLpZeg7t,lnp6I0NTU042l2Z6ln1acy4Zn4Z2qZpnO2Yuq2Z6gpJCMeXt5e2ym162epYbg2c_JjKbNoKSn6A-- , ab Seite 59) kannst du dir ausrechnen, was das ausmacht.

Für ein Jahr grob kalkuliert:
- Miete Empfänger 12 x 11 CHF (10% Selbstbehalt von Monatsmiete 110 CHF)
- 1 x Transmitter 96.30 CHF (10% Selbstbehalt von 963 CHF, hält ein Jahr)
- pro Sensor 8.25 CHF (10% von 82.50 CHF pro Stück, 1 Sensor hält ca. 7 Tage)

Wenn man das System lückenlos anwendet, komme ich so auf Kosten von ca. CHF 650 pro Jahr, die man selber tragen muss.
Zitieren