Armanda
zu hoher BZ während der Schule
Hallo zusammen
Unser Sohn (8J.) spürt seine Hypos in der Regel sehr gut. Aber wenn er zu hoch ist, merkt er das überhaupt nicht. Daheim merke ich es, wenn es zB mit den Hausaufgaben überhaupt nicht klappt und er dann auch oftmals sehr aggressiv ist. Viel Bewegung, Geduld und die Aufgaben beiseite legen, helfen dann immer.
In der Schule haben die Lehrerinnen aber vor allem Angst vor einem Hypo und legen den Fokus darauf. Dass er aber mit einem zu hohen BZ überhaupt nicht in der Lage ist eine Aufgabe zu lösen oder einen Satz richtig zu lesen, schieben sie dann auf seine Unkonzentriertheit. Vor allem nach der grossen Pause (also wenn er den Znüni gegessen hat und der BZ wieder steigt) wäre er sehr unausgeglichen.
Ich habe den Lehrerinnen öfters gesagt, dass sie ihn zum BZ-Messen auffordern sollen (vor allem vor Tests), wenn sie das Gefühl haben, dass er "neben den Schuhen" steht. Aber er weigere sich meistens und sage immer, nein nein es wäre alles in Ordnung. Kennt ihr das von euren Kindern auch
Der hohe BZ ist für uns schwieriger zu handeln als die Hypos... :-( Danke für eure Erfahrungen.
Armanda

Antwort schreiben

Abgegebene Antworten werden nach einer Qualitätskontrolle von den Administratoren des Tools freigegeben.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Antworten  

#6 Guest 14:34 10.12.2014
Liebe Salma,

das Schwierige an zu hohen Werten, welche die Konzentrationsfähigkeit schwächt, ist ja, dass sie nicht rasch in ein paar Minuten korrigiert sind, sondern es oft 1 - 2 h dazu braucht. Es gibt schlicht nichts, was da an Ort und Stelle gleich hilft - ausser eben Geduld haben und zu wissen, dass er nichts dafür kann.

Er sollte schulseits die Gelegenheit haben, in solchen Fällen die Prüfung zu wiederholen (zu hoher BZ sollte für schulische Bewertungen wie Krankheit behandelt werden). Bloss: Solange er nicht misst, nützt das nichts und wie gerne er dann Nachprüfungen schreibt, ist noch mal ein anderes Kapitel. Den Lehrerinnen sollte auf alle Fälle bewusst sein, dass er zu hohe Werte NICHT spürt und er auf entsprechende Fragen sowieso immer mit "Alles i.o." antworten wird. Vielleicht hilft es, wenn ihr zusammen mit der Lehrerin und deinem Sohn eine Abmachung trefft, dass er mal während 2 Wochen misst, wenn die Lehrerin das Gefühl hat, dass er fahrig ist?

Interessant wäre zu wissen, ob sein Znüni in der Schule genügend abgedeckt ist, wenn er oft nach der grossen Pause Schwierigkeiten hat.

Wünsch dir gute Nerven!

Barbara
Zitieren
#5 Salma 13:44 10.12.2014
Danke für eure Antworten. Die Frage ist nur, was kann er unmittelbar dagegen tun, wenn er in der Schule zu hoch ist und zb eine Prüfung schreiben sollte? Seine Lehrerin wird ihn kaum rauslassen, damit er einmal ums Schulhaus rennen kann, obwohl das sicher das beste wäre...
Zitieren
#4 Guest 19:46 09.12.2014
Hallo Amanda

Wir kennen das auch - unser Sohn ist 12 und hat erst seit einem Jahr DM. Er reagiert in der Schule sehr aggressiv und patzig wenn er zu hoch ist. Auch wir haben die Lehrer darauf hingewiesen, ihn dann messen zu lassen. Nicht als Entschuldigung für sein Verhalten, wir finden er muss lernen das zu kontrollieren, aber um dann eben die notwendige Korrektur einzuleiten. Das klappt offenbar nicht schlecht. Seither sind jedenfalls keine solchen Rückmeldungen mehr gekommen. Auch wir kämpfen mehr mit Hochzucker als mit Hypos - ich kann Dir zwar keinen schlauen Rat geben, aber immerhin - Ihr seid nicht allein mit diesen Sorgen :-)

Liebe Grüsse
Monika
Zitieren
#3 Guest 17:00 09.12.2014
Hallo,
Ja wir hatten ähnliche Probleme. Konnten die Lehrerin dann aber doch überzeugen, dass sie jnseren Sohn manchmal zum BZ auffordern muss!
Ohne BZ gemessen zu haben, habe ich weder eine schlechte Prüfung noch eine Stöfzgi etc. akzeptiert.
Unser Arzt hat uns da gut unterstützt, mit Material für die Lehrer, in welchem auch stsnd, dass eine Prüfund, welche mit BZ + 12mmol/ geschrieben wurde entweder nicht für das Zeugnis zählte oder wiederholtwerden musste.
Nicht aufgeben und nicht unterkriegen lassen!!!
Wir gingen bis zur Kreisschulpflege, runder Tisch mit der Lehrerschaft, Rejtir etc.
Aber am
Ende bekammen wir revht und nach wenigen Wochen wsr alles Normsl und such die Lehrer happy mit der Situation.
Gruss Clem
Zitieren
#2 Guest 16:13 09.12.2014
Ich lese hier auch gerne mit, unser 8 Jähriger spürt seine Hypos auch prima, aber seine Hyper sind mir ein Graus. Sonja
Zitieren
#1 Guest 15:28 09.12.2014
O jaa, das mit dem Weigern kennen wir auch...Das zieht sich schon über Jahre so hin. Ich weiss auch nicht, wie man das ändern kann. Vernünftig reden, betteln, gut zureden, drohen - alles ausprobiert. Entschuldige, das war jetzt nicht hilfreich, nur: allein seid ihr nicht mit dieser Erfahrung. Für Tipps bin ich auch dankbar. Eva
Zitieren