• Name
    Tamara
  • Betreff
    Hautreaktionen von Freestyle Libre
  • Frage
    Hallo zusammen. Wir befassen uns mit dem Thema, für unser Kind den Freestyle Libre anzuschaffen. Leider liest man immer wieder, dass es enorme Hautprobleme wegen des Klebestoffes geben kann. Dazu habe ich auch einige sehr unschöne Bilder gesehen, welche eher zur Abschreckung dienen.
    Wer hat schon solche Erfahrungen gemacht? Was meinen die Diabetologen und allenfalls der Hersteller dazu? Man liest ja über viele Möglichkeiten, wo versucht wurde, den Sensor nicht direkt auf die Haut zu kleben, sondern zuerst auf ein Tape etc. Bin gespannt auf Eure Feedbacks. Danke.

Antwort schreiben

Abgegebene Antworten werden nach einer Qualitätskontrolle von den Administratoren des Tools freigegeben.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Antworten  

#9 Jelena 13:18 25.05.2016
Hallo Lina

Ich denke schon. Unsere Diabetesärztin wird eine Kostengutsprache bei der KK einreichen. Wir sind gespannt. ;-)

LG Jelena
Zitieren
#8 Lina 11:26 25.05.2016
Hab das grar nicht mitbekommen, dass es den jetzt eeeendlich in der Schweiz auch gibt.
Wird der von der KK bezahlt oder muss der selbst finanziert werden?
Sorry, wenn ich mich da in deine Frage mit reinhänge ;-)
Zitieren
#7 Jelena 09:58 25.05.2016
Hallo Tamara
Wir hatten zu keiner Zeit Probleme. Ich denke, es ist es wert, mal 2 Sensoren oder so auszuprobieren, bevor man sich fix für den Libre entscheidet.
Lg und alles Gute!
Jelena
Zitieren
#6 Tamara 08:55 25.05.2016
Hallo Annette
Unsere Tochter hatte schon zu diagnostischen Zwecken für 6 Tage das CGM. Den Empfänger dazu immer mit sich herumzutragen, empfindet sie als Einschränkung und das möchte sie nicht. Zudem möchten wir den Sensor nur dann einsetzen, wenn wir wiedermal Berg- und Talfahrt mit den Blutzucker haben oder während der Badesaison, wo alles sowieso schwieriger ist. Damit möchten wir verhindern, dass sie sich aus Unsicherheit bis 15 Mal täglich in den Finger piekst. Die Daten werden ja trotzdem bis zu 8 Stunden gespeichert und wir sehen den Verlauf auch so, ohne dass wir ein Dexcom benötigen. Einziger Nachteil: Es gibt keinen Alarm bei drohendem Hypo ab.
Auch von den Kosten her finde ich, dass der Freestyle absolut tragbar ist, weil ich davon ausgehe, dass wir das selbst finanzieren müssten. Wenn ich das richtig verstehe, sind es ca. 120.- pro Monat für zwei Sensoren. Die Kosten des Dexcom kenne ich nicht so genau.
Alles in allem stellen wir uns diesen Freestyle als grosse Hilfe vor, sind aber wegen den beschriebenen Hautreaktionen schon sehr verunsichert.
Lieber Gruss Tamara
Zitieren
#5 Galina Bruder 05:31 25.05.2016
Hoi Tamara

ich probiere das System gerade. Der Katheter trage ich schon 4 Tage lang. Bis jetzt ist alles ok, es jugt nur einwenig. Ich finde es gibt aber auch andere Punkte dafür und dagegen. Den Katheter soll man 14 Tagen tragen können. Ich werde es sehen. Wenn du möchtest kann ich dir dann wieder berichten.
Lg Galina
Zitieren
#4 Daniela 19:48 24.05.2016
Liebe Tamara, wir haben neu den Freestyle libre für unseren Sohn. Er hat jetzt den zweiten libre am Arm. Den ersten hat er gut vertragen, er war nach zwei Wochen am Rand etwas rot, aber es war nicht schlimm. Ich denke ihr müsst es ausprobieren, jede Haut ist anders.
Viel Glück und liebe Grüsse Daniela
Zitieren
#3 Michaela 19:32 24.05.2016
Hallo Tamara
Unser Sohn hat seit Anfang Mai den Freestyle Libre im Einsatz. Auch wir haben die Bilder im Internet gesehen und waren sehr gespannt, wie die Haut unter dem Sensor aussieht.
Als der Sensor dann weg war, welch eine Überraschung, keine Büggeli, keine Rötungen einfach nichts :-). Juppii, wir waren sehr froh und unser Sohn extrem erleichtert.
Die Firma Abbott sagt, dass ihnen Fälle von Hautirritationen bekannt seien, dies aber sehr selten der Fall sei.
Ich denke mal, dass im Internet diejenigen mit schlechten Erfahrungen eher was schreiben, als diejenigen die gute gemacht haben. Wir haben uns einfach auch überlegt, dass der Sensor die Zulassung für Kinder ab 4 Jahren vermutlich nicht bekommen hätte, wenn dies wirklich gehäuft vorkommen würde.

Rede doch mal mit Eurem Diabetologen, ob ihr einen Sensor testen könntet, bevor ihr das System selber anschafft. Sollte es dann zu Hautirritationen kommen, kannst du abrechen.
Zitieren
#2 Annett 18:55 24.05.2016
Hallo Tamara
Der Freestyle Libre ist ja ziemlich neu in der Schweiz. Darf ich fragen, was bei Euch den Ausschlag gegeben hat, diesen evt. anzuschaffen und nicht den Dexcom G4?
Es würde mich sehr interessieren, wo Du bzw. auch Andere Vor- und Nachteile sehen.
Viele Dank!
Zitieren
#1 juan munoz 18:40 24.05.2016
Hallo wir haben den omnipod und seit kurzem den libre und sie hat gar keine alergische reaktion auf die flaster es ist eben verschieden es gibt kinder die es vertragen und andere nicht.
Lg
Zitieren