• Name
    Barbara
  • Betreff
    kohlenhydratarme Ernährung
  • Frage
    Wir sind auf der Suche nach Familien die ebenfalls auf eine kohlenhydratarme Ernährung umgestiegen sind. Gibt es die überhaupt? Wie lebt Ihr damit? Wie geht's dem Diabetes-Kind im Alltag? Freuen uns über alle Tipps, Tricks und Anregungen

Antwort schreiben

Abgegebene Antworten werden nach einer Qualitätskontrolle von den Administratoren des Tools freigegeben.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Antworten  

#2 Andrea 14:32 25.09.2016
Hallo Barbara

Wir haben nicht per se auf eine kohlenhydratarme Ernährung umgestellt. Aber wir haben gemerkt, dass insbesondere bei der Abendmahlzeit ein kohlenhydratarmes Essen durchaus Vorteile für den Diabetes hat. Dabei hat es überhaupt nichts mit einem Abnehme-Ziel zu tun. Aber wenn die Kohlenhydrate z.B. 15g nicht übersteigen, dann ist die Nacht bezüglich BZ ruhig und sehr stabil. Wir essen jetzt auch nicht jeden Abend Spezialmenüs, aber es gibt schon mal nur Salat und Fleisch (-> Grillsaison 8) ).
Als Gedankenstütze für solche Menüs habe ich mich an LOGI angelehnt. Diesen Tipp habe ich aus einem anderen Diabetes-Forum. Es gibt auch ein LOGI-Buch für Familien. Grundsätzlich kann man aber auch jeweils Fleisch, Ei und Gemüse/Salat machen und dabei die Pasta weglassen. Das klappt - aber natürlich nicht für jeden Abend :roll: .

Liebe Grüsse
Andrea
Zitieren
#1 Tanja 12:04 23.09.2016
Hallo Barbara

Müsst ihr abnehmen, liegen Allergien vor? Mir kommt sonst keine Idee warum man sich kohlenhydratarm ernähren sollte! Kohlenhydrat ist ein sehr wichtiger Energielieferant.
Wenn ich unserer Tochter, 12 Jahre, nebst ihrem Rucksack mit Diabetes, noch eine Ernährungsvorschrift machen würde, dann wäre das eine zusätzliche Belastung für sie.
Wichtig ist, dass die Kinder und wir den Diabetes gut managen. Sie sollen sich, wie normale Kinder, gut und gesund ernähren und verantwortungsbewusst die Kohlenhydrate für die Insulinmenge berechnen.
Zitieren