Portrait



Immer mit Kickboards unterwegs: Mirjam mit Mael und Melody

"Wir sind eine aktive Familie, überall mit dem Kickboard unterwegs. Einschüchtern oder einschränken lassen wir uns nicht. Mael hat sein November 2012 Diabetes. Ich weiss noch, dass ich kurze Zeit später mit meinen Kindern und einer Freundin das erste Mal Skifahren ging. Wir hatten damals noch den Pen und keine Pumpe. Das ganze war eine riesige Herausforderung.

 

Daniela Weideli mit ihrer Familie: Der Diabetes ist immer präsent, mal mehr, mal weniger.

"Es gibt ein Leben vor dem Diabetes und ein Leben mit dem Diabetes."  Daniela Weideli spricht ruhig, klar und überlegt, als sie nach den Anfängen des Diabetes bei ihrem Sohn Jonas gefragt wird. Das Datum der Diagnose weiss sie auswendig. 4 ½ Jahre ist es jetzt her, dass der damals 3jährige Jonas über 2 Liter pro Tag trank, Portionen wie ein Erwachsener verschlang und trotzdem stetig abnahm.

Cédric und Géraldine, heute 7 und 5 Jahre alt, wurden vor rund einem Jahr mit Cédrics Diagnose Diabetes Typ 1 konfrontiert.

Wie es Ihnen heute geht, was sie bewegt, wie sie mit dem Diabetes im Alltag umgehen, ob sie ein "normales Leben" führen: All dies ist im Interview nachzulesen, welches ihr Vater mit ihnen geführt hat.


Ich heisse Micha und bin dreieinhalb Jahre alt. Vor einem guten Jahr – kurz vor Weihnachten – bekam ich Diabetes. Ich kann mich noch ein wenig an diese Zeit erinnern, ich schaute kürzlich mit meiner Mama Fotos davon an.

Hallo, ich heisse Tim Maurer, bin 11 Jahre alt und habe Diabetes seit ich 2 Jahre alt bin.

Eigentlich erinnere ich mich gar nicht mehr so genau, wie es war, als der Diabetes kam. Die einzige Erinnerung ist, dass ich in den Ferien auf Kreta Pommes Frites essen wollte und dies nicht durfte, weil ich viel zu hoch war. Heute geht es mir wirklich gut, denn ich habe eine Pumpe. Das hat viele Vorteile, denn ich kann ausschlafen und vor allem kann ich essen wann, was und wieviel ich will.